Echter Meilenstein - EFC Eitratal Adler mit inzwischen über 300 Mitgliedern

Ein echter Meilenstein für den EFC Eitratal Adler. Johannes Busold aus Eiterfeld ist das 300. Mitglied im Eintracht Frankfurt Fanclub "EFC Eitratal Adler". Zu diesem besonderen Anlass traf sich ein Teil des Vorstands mit dem Jubiläums-Mitglied in Eiterfeld und überreichte dort persönlich ein großes Fanpaket, bestehend aus Schal, Mütze, Halstuch, Shirt und Sweatjacke, sowie ein Jubiläumsshirt. JonnyBu ist während der Feier unseres 10-jährigen Bestehens EFC-Mitglied bei uns geworden.

Der Run auf den mittlerweile wahrscheinlich größten Eintracht Fanclub in Osthessen ist weiter ungebrochen. Inzwischen zählt der EFC Eitratal Adler 316 Mitglieder.

Weiterlesen

10-jähriges Jubiläum!!!

Hallo liebe Mitglieder und Adlerfreunde,

wir wollen uns im Namen des Vorstandes nochmal recht herzlich bei euch allen für unsere gelungene 10-jährige Jubiläumsfeier bedanken.
Es hat uns riesig Spaß gemacht und waren sehr erfreut, dass soviele Mitglieder und Adlerfreunde gekommen sind.
Vielen dank auch nochmal an alle Helfer!

 

Bilder gibt es hier...

Weiterlesen

Busfahrt zum letzten Heimspiel am 12.05.2019

Schon beinahe traditionell brachen wir am Muttertag auf, um unsere Eintracht beim letzten Heimspiel gegen Mainz anzufeuern.

Wegen der großen Nachfrage sind wir auch dieses Jahr wieder mit 2 Bussen gefahren, insgesamt 116 Personen.

Los ging es in Bad Hersfeld gegen 11:30 Uhr mit den bewährten Stationen in Arzell, Eiterfeld, Burghaun sowie Hünfeld.

Aufgeteilt waren die Busse in Familien mit Kids und Solofahrern. Päuschen wurde mangels Toiletten in den Bussen an jeder sich bietenden Gelegenheit gemacht, weswegen wir trotz später Anstoßzeit relativ früh losgezogen waren.

Kurz nach 15:00 Uhr waren wir dann am Gleisdreieck, haben den Grill ausgepackt und mal eben 200 Würstchen in geselliger Runde über die Flamme gezogen.

Pünktlich zum Anstoß waren dann alle im Stadion und in der Kurve wurde dann eine nette Choreo gezeigt, die mit einer Menge Rauch zu 5 Minuten Verzögerung beim Anstoß geführt hat.

Das Spiel selbst war eher nicht der Rede wert, ein 0:2 gegen den Karnevalsverein aus Mainz war im Rennen um die Internationalen Startplätze eher unbefriedigend. Man merkte dem Team an, dass die Auftritte in Europa Kraft gekostet hatten.

20:30 Uhr war dann wieder Abfahrt angesagt. Der Bus 2 hat dann unterwegs noch unseren 1. Vorsitzenden verloren und Party wurde auch noch ein wenig gemacht, so ein Ergebnis verhagelt uns so eine coole Fahrt kaum.

Ankunft in Eiterfeld und Arzell war dann gegen 23:00 Uhr, was für einen Sonntag Abend schon reichlich spät ist. Aber egal, letztes Heimspiel ist nur einmal im Jahr!

Der Vorstand möchte sich natürlich auch noch bei allen Mitfahrern und Helfern für eine weitere geile Fahrt bedanken. EFC Eitratal Adler fetzt!

 

Mehr Bilder gibt es hier...

Weiterlesen

Auswärtsfahrt nach Mailand am 13.-15.03.2019

Am Mittwoch, den 13.03.2019 haben wir uns auf den Weg in die zweitgrößte Stadt Italiens nach Mailand gemacht, um unsere SGE im Europa League-Achtelfinale zu unterstützen.
Die Abfahrt begann um 21:00 Uhr in Arzell.
Danach sind wir nach Eiterfeld gefahren und haben Bier, Äppler etc. eingeladen. Dort sind auch 4 Mitglieder von unseren Adlerfreunden EFC Werrataladler eingestiegen.
Der nächste Zustieg war in Fulda, wo auch 5 Mitglieder von unseren Adlerfreunden EFC Dom-Adler einstiegen sind.
Anschließend ging es zum Rasthof Dettelbach, wo 3 unserer Mitglieder dazu stiegen.
Nachdem wir komplett waren und 15 Minuten Pause gemacht haben, fuhren wir weiter und es wurden noch genüsslich einige Feierabend Bierchen und Äppler getrunken.
In den Morgenstunden an der Grenze zwischen der Schweiz und Italien machten wir unsere Frühstückspause.
Nächster Halt war der Parkplatz vom Giuseppe-Meazza-Stadion (San Siro)
Danach ging es mit der Metro in die Stadt zum Treffpunkt: Piazza del Duomo, wo wir von Eintracht TV interviewt wurden.
Viele unserer Mitglieder suchten die verschiedenen Pizzerien vor Ort auf, um sich erstmal zu stärken.
Gegen 14:00 Uhr besuchte unser Präsident Peter Fischer die Eintracht Fans persönlich am Treffpunkt.
Um 15:00 Uhr begann der Fanmarsch Richtung San Siro.
Nach ca. 5 Kilometer kamen wir mit ca. 15.000 Frankfurt Fans am Stadion an.
Um 21:00 Uhr war Anpfiff, unsere Eintracht hat mit 0:1 gewonnen durch unseren Torjäger Luka Jovic. Somit geht der Europa Wahnsinn weiter...

In diesem Sinne...
Ob Rom, Mailand oder London, Moskau, Wien oder Athen, ob mit Bus oder Bahn oder Flugzeug scheißegal, EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL!

Mehr Bilder gibt es hier...

Weiterlesen

Auswärtsfahrt nach Düsseldorf - Protestfahrt am 11.03.2019

Montags, den 11.03.19 ging es nach Düsseldorf, um unsere Eintracht zu unterstützen.

Gegen 14 Uhr trafen wir uns beim Busunternehmen Kiel in Arzell. Da war mir schon klar, dass wir eine Rumpftruppe stellen, um zu supporten. Weiter ging es nach Eiterfeld und nach Bad Hersfeld um den Rest einzusammeln. Anschließend ging es auf die Autobahn nach Düsseldorf.

Nach einer kurzen Ansprache vom 1.Vorsitzenden und einigen Runden aus unserem Medizinkoffer war die Stimmung schnell ausgelassen. Irgendwie hatte ich immer das eine Lied im Kopf…° Scheiß Fortuna, scheiß Fortuna, scheiß Fortuna Düsseldorf°. Es ist irgendwie ein Ohrwurm und jeder von uns kennt es. Nach einigen zaghaften Gesangseinlagen und einigen kühlen Getränken wurde unsere große Pause fällig. Am Rastplatz angekommen wurden natürlich wieder warme Speisen verkauft, die unser Mitglied Sebastian Naldi zubereitet hatte. Danke schon mal an Naldi, es war echt lecker. Nachdem wir uns gestärkt hatten, wurde es natürlich Zeit für unser Gruppenfoto. Danach wurden hastig die Essenssachen verpackt und die Getränke im Bus ausgeteilt. Danach  konnten wir wieder weiter fahren nach Düsseldorf. Verdammt, ich habe das Lied schon wieder im Kopf!?!

Wir hatten dann noch viel Zeit im Party-Bus ein neues Mitglied  „Marcus Hopp“ in unseren EFC einzuführen. Man muss  ja mal sagen, dass die Frauenquote im Bus recht dünn war. Das dachte sich wohl auch jemand anderes und hatte doch tatsächlich den Playboy rumgehen lassen…verdammt gute Berichte stehen da drin. Naja genug davon…nach ein paar schönen Gesprächen über unsere SGE und Mailand waren wir in Düsseldorf. Nach einer kleinen Stadtrundfahrt (nichts für ungut Edgar) waren wir am Stadion. Ich muss aber unserem Busfahrer Edgar beistehen - für Gästefans echt schlecht beschildert!!! Nachdem der Bus sicher an der Merkur Spiel-Arena stand, ging es langsam an mehreren Sicherheitskontrollen vorbei. Es hatte ja niemand Stress, da die erste Halbzeit boykottiert wurde. Ich sage nur scheiß DFB!! Den Protest finde ich gut, Montags ist einfach keine Bundesliga. Fand es auch gut, dass die Fortuna mitgezogen hat. Zusammen gegen Montagsspiele, bärenstark! So wurde die erste Halbzeit vor dem Bierstand geschaut und man konnte das ein oder andere Kühle zu sich nehmen.

Dann ging es endlich los in den Block und jeder war heiß die Eintracht zu sehen. Wir hatten ja nix verpasst und kamen genau richtig, als Paciencia das 0:1 machte. Haller machte dann alles klar in der 91. und 93. Minute und wir konnten einen 0:3 Auswärtssieg feiern. So konnte ausgelassen mit der Mannschaft gefeiert werden und der Blick ging dann nach Mailand…. Europacup, Europacup …in diesem Jahr.

Nachdem wir nach dem Spiel alle am Bus waren, wurden dann noch die letzten Brötchen verkauft und das ein oder andere getrunken. So war unser Bus dann der Letzte in Richtung Heimat. Im Bus wurde dann noch mal richtig gesungen und gefeiert. Wir hatten ja auch allen Grund dazu. Natürlich muss ich noch besonders erwähnen, dass wir Rene Schudt (Alleinunterhalter) dabei hatten, sodass der Musikwunsch von unserem Busfahrer Edgar erfüllt wurde. Nachdem wir „die weiße Rose“  und „Country Road“ gesungen hatten, sangen wir natürlich noch weiter „ Nie im Leben würde ich zu Bayern gehen“.  Gegen zwei Uhr morgens wurde es ruhiger im Bus und wir waren gegen halb vier in Bad Hersfeld. Es wurde sich natürlich ordentlich verabschiedet und es ging weiter nach Hünfeld. In Arzell wurde dann noch der Bus aufgeräumt und alles im Anhänger verstaut. Gegen fünf Uhr ging es endlich in Richtung Bett. Wobei Steffen Opitz noch nach Erlangen gefahren ist und deutlich später daheim war.

Ich möchte mich zum Schluss bei allen bedanken, die mitgefahren sind. Es war wieder einmal eine gelungene Auswärtsfahrt.

Ein besonderer Dank geht an unseren 1. Vorsitzenden Patrick, der alles orgsnisiert hat. Danke für deine aufopfernde Zeit für unseren EFC.

 

Mehr Bilder gibt es hier...

 

 

Weiterlesen

Rosenmontagsumzug in Eiterfeld am 04.03.2019

Tagesflug UEFA Europa League nach Charkiw gegen Shakhtar Donetsk am 14.02.2019

Am Donnerstag, den 14.02.2019 um 05:30 Uhr trafen sich die Mitglieder von unserem EFC im Terminal 2 am Frankfurter Flughafen.

Um 06:00 Uhr begann der Check-in, der insgesamt 2 Tagesflieger zum Europapokalspiel unserer Eintracht in der Ukraine „Charkiw“ gegen Shakhtar Donetsk.
Die ersten Bierchen wurden getrunken, um die Wartezeit bei guter Laune zu verkürzen. Gegen 07:30 Uhr begann das Boarding und wir wurden mit Bussen zu unserem Fanflieger auf das Rollfeld gefahren.

Ab 08:00 Uhr morgens startete unser Fanflieger „Bruno Pezzey“.


Die Flugzeit verging bei guter Laune, Europacupgesängen, jede Menge Bier und Schnaps relativ schnell.
Gegen 12:00 Uhr, Ortszeit, landeten wir am Flughafen „Charkiw“ wo uns anschließend 8 Busse nach Nikosia in die Stadt gefahren haben.

12:30 Uhr kamen wir in der Stadt beim zentralen Treffpunkt an. In einem Lokal genossen wir das einheimische Bier, leckeres Essen und ein paar Vodka.
Danach machten wir uns auf den Weg, ein paar Sehenswürdigkeiten von Charkiw anzuschauen und besuchten die nächste Kneipe, wo wir den Dorscht löschten.
17:00 Uhr ging es wieder zum Treffpunkt unserer Fanszene, um noch ein paar Schobbe zu trinken.

Um 19:00 Uhr begann der Fanmarsch Richtung Stadion und sind gegen 20:30 Uhr am Mentalist Stadion angekommen. Anpfiff war um 22:00 Uhr.

Insgesamt machten sich ca. 3000 Eintracht Fans auf den Weg in die Ukraine, um die Mannschaft gegen Shakhtar Donetsk zu unterstützen. Es wurde somit wieder ein Zuschauer Rekord gebrochen. Noch nie besuchten National und International so viele Auswärtsfans ein Spiel von Donetsk.

Die Eintracht spielte 2:2 gegen Donetsk und sichert sich somit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel.
Nach dem Spiel gab es eine Blocksperre von 30 Minuten.
Danach fuhren uns die Busse zurück zum Flughafen.

Um 04:20 Uhr ging unser Flug zurück ins schöne Frankfurt am Main, wo wir gegen 07:00 Uhr deutscher Zeit landeten.

Insgesamt war es wieder eine geile Europacup Tour bei eisigen Temperaturen.

In diesem Sinne,

EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL!

Dawai, Dawai, Uhhhhh!

mehr Bilder gibt es HIER...

Weiterlesen