Tagesflug UEFA Europa League nach Zypern gegen Apollon Limassol am 08.11.2018

Am Donnerstag, den 08.11.18 um 03:30 Uhr Nachts trafen sich die Mitglieder von unserem EFC im Terminal 2 am Frankfurter Flughafen.

Um 04:00 Uhr begann der Check-in, der insgesamt 4 Tagesflieger zum Europapokalspiel unserer Eintracht auf Zypern in Nikosia gegen Limassol.
Die ersten Bierchen wurden getrunken, um die Wartezeit bei guter Laune zu verkürzen. Gegen 05:30 Uhr begann das Boarding und die Fans wurden mit Bussen zu den Fanfliegern auf`s Rollfeld gefahren.
Ab 06:00 Uhr morgens starteten nach und nach die Fanflieger in Richtung Zypern.
Die Flugzeit verging bei guter Laune, Europacupgesängen, jede Menge Bier und Schnaps relativ schnell.

Gegen 10:30 Uhr, Ortszeit auf Zypern, landeten wir in Paphos, wo uns anschließend ca. 20 Busse nach Nikosia in die Stadt gefahren haben.
13:00 Uhr kamen wir in Nikosia an. In einem Lokal genossen wir das einheimische Bier und leckeres Essen. Anschließend gab es noch Ouzo.

14:30 Uhr machten wir uns auf den Weg in die Altstadt, die von den Eintracht Fans bereits eingenommen wurde.
Peter Fischer besuchte die Eintracht Fans persönlich in der Stadt. Er feierte mit den Fans und trank ein paar Bierchen und Ouzo`s mit.

Gegen 17:00 Uhr haben uns die Busse zum Stadion gefahren. 19:55 Uhr war Anpfiff im G.S.P. Stadion in Nikosia.
Im Stadion waren ca. 8000 Zuschauer, davon 5000 Eintracht Fans, also ein Heimspiel auf Zypern ;)

Die Eintracht gewann 2:3 gegen Limassol und hat insgesamt alle 4 von 6 Gruppenspiele gewonnen und ist somit bereits für das Sechzehntelfinale qualifiziert.
Die Stimmung war super gut. Nach dem Abpfiff wurde die Mannschaft, Peter Fischer und Adi Hütter an diesem magischen Europacup Abend gefeiert.

Danach ging es mit den Bussen direkt zurück nach Paphos an den Flughafen. Um 05:30 Uhr sind wir wieder in Frankfurt gelandet.

Es war ein geiles Erlebnis, die Eintracht nach langer Zeit wieder durch Europa zu begleiten.

In diesem Sinne...

Europacuuuuup im nächsten Jahr!

 

mehr Bilder gibt es HIER...

Weiterlesen

Auswärtsfahrt nach Nürnberg am 28.10.2018

Zu ungewohnter Uhrzeit ging es bei herbstlich kühlem Wetter in Richtung
Nürnberg. Der Anstoß auf einen Sonntag um 13:30h macht eine frühe
Abreise nötig, nämlich um 07:30h in Arzell. Nachdem Getränke und Essen
in Eiterfeld geladen waren, wurden noch ein paar Mitglieder in Bad
Hersfeld und anschließend in Burghaun aufgelesen, und dann durchgestartet.

Trotz früher Uhrzeit war die Stimmung im vollbesetzten Bus bereits
super, und wir waren bereits um 10:30 am Parkplatz Steigerwald , wo wir
unser "Mittagessen", Frikadellen- und Schnitzelbrötchen vom Bürgerwirt
Naldi, zu uns nahmen, bevor es auf die letzte Etappe ins Frankenstadion
ging.

Ankunft war dann um 11:30 bei strömendem Regen, und aufgrund des
unglaublichen Verkehrschaos und einer katastrophalen Parkplatzsituation
stiegen wir einfach irgendwo vor der Messe aus dem Bus aus, und
wanderten Richtung Stadion. Ob wir den Bus wiederfinden würden, wusste
da niemand.
Die Ordner in Nürnberg waren auch so freundlich und haben die knapp 5000
mitgereisten SGE-Fans jeweils "im Block abgefertigt", wodurch lange
Schlangen im Nürnberger Herbstregen entstanden.

Endlich im Stadion, sahen wir eine etwas fahrig wirkende Eintracht,
denen womöglich noch die rauschende EL-Nacht vom vorigen Donnerstag in
den Knochen steckte. So passierte dann in der 1.HZ auch nichts
erwähnenswertes. Und auch in der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 78.
Minute bis zum ersten Tor. Leider für die Heimmannschaft. Irgendwie
gelang der Eintracht nichts zählbares, bis Seb Haller in der
Nachspielzeit noch den Ausgleich über die Linie drückte. Kein
berauschendes Spiel.
Die Heimfahrt verlief dann auch eher ruhig, eine kurze Essenspause wurde
noch eingelegt, alle Stationen auf der Hinfahrt wieder angefahren, bis
dann auch gegen 21:00h die Allerletzten in Arzell aussteigen konnten.
Zudem konnten wir auch wieder 6 neue Mitglieder nach der Fahrt begrüßen,
was uns natürlich riesig freut.

 

mehr Bilder gibt es HIER...

Weiterlesen

Es ist geschafft - EFC Eitratal Adler mit inzwischen über 250 Mitgliedern

Ein echter Meilenstein für den EFC Eitratal Adler. Cajus Schmelz aus Großentaft ist das 250. Mitglied im Eintracht Frankfurt Fanclub "EFC Eitratal Adler". Zu diesem besonderen Anlass traf sich ein Teil des Vorstands mit dem Jubiläums-Mitglied im Mühlenhof Großentaft und überreichte dort persönlich ein großes Fanpaket, bestehend aus Schal, Mütze, Halstuch, Shirt und Sweatjacke, sowie einen Fanclub-Wimpel. Damit ist das neueste Mitglied für kommende Fahrten mit dem Fanclub bestens gerüstet.

Der Run auf den mittlerweile wahrscheinlich größten Eintracht Fanclub in Osthessen ist ungebrochen. Nachdem im November 2017 das 150. Mitglied sowie im Januar 2018 schon das 200. Mitglied begrüßt werden durfte, folgt nun der Meilenstein des 250. Mitglieds.
Zahlreiche Auswärtsfahrten pro Saison und auch viele Heimspiele der Eintracht aus Frankfurt werden kontinuierlich von vielen Mitgliedern rege besucht, zudem finden das ganze Jahr über verschiedenste Aktionen innerhalb des Fanclubs statt. Das sind wohl die Hauptgründe für den steten Zuwachs an Mitgliedern im EFC Eitratal Adler. Aber vor allem das gute Miteinander innerhalb des Fanclubs scheint eine Geheimzutat zu sein.

2019 feiert der Fanclub sein 10 jähriges Bestehen, und der gesamte Vorstand ist schon fleißig am Planen für das Festjahr. Man darf also gespannt sein.

Weiterlesen